Spielbetrieb mit Einhaltung folgender Hygiene Maßnahmen wieder möglich!!!

Liebe Mitglieder,

Erste Lockerungen zur Bekämpfung des Corona Virus im Bereich Sport und Freizeit:

Ab dem 09.05.2020 ist wieder das gemeinsame Sporttreiben unter gewissen Voraussetzungen möglich, der Wettkampfbetrieb ist allerdings weiterhin untersagt.

Folgende Einschränkungen sind zu beachten:

Trainingsbetrieb in einer Sporthalle 

1. Teilnahmevoraussetzungen 

  • Die Teilnahme am Training ist freiwillig, die Entscheidung dazu liegt in der Eigenverantwortung des Teilnehmers bzw. der Erziehungsberechtigten. 
  • Der Trainingsbetrieb findet ausschließlich anhand konkreter Belegungspläne des Vereins und ausschließlich unter Anleitung eines Übungsleiters/ Trainers bzw. einer sonstigen Aufsichtsperson des Vereins statt.
    Diese Person hält zu allen Teilnehmern immer einen Sicherheitsabstand von mindestens 2 Metern. Wenn sie erkrankt, kann kein Training stattfinden! Die Aufsichtsperson wird auch die Belegungspläne mit den tatsächlich Anwesenden abgleichen und die Listen für den Fall einer Infektion vorhalten. 
  • Es wird höchstes Verantwortungsbewusstsein von Aktiven und Vereinen hinsichtlich der Einhaltung der Maßnahmen gefordert. Jede/r Spieler/in trainiert nur in einem Verein. 
  • Es kommen nur absolut symptomfreie Personen zum Training. Wer typische Symptome wie Husten und Fieber hat, bleibt zu Hause und kontaktiert seinen Hausarzt telefonisch. Dies gilt auch bei Durchfall, Übelkeit, nicht erklärbarer starker Müdigkeit und Muskelschmerzen sowie Störungen des Geruchs- oder Geschmackssinnes. 
  • Die Anreise zur Sportstätte erfolgt unter Beachtung der Abstandsregeln im Privat-PKW oder mit dem Fahrrad bzw. zu Fuß, Fahrgemeinschaften werden ausgesetzt. Längere Anfahrtszeiten in öffentlichen Verkehrsmitteln sind zu vermeiden, dort ist auf jeden Fall ein Mundschutz zu tragen. Die Entfernung zur Trainingshalle sollte unter 25 Kilometer betragen. 

 

2. Sicherheitsregeln in der Trainingshalle / Ablauforganisation 

 „Distanzregeln einhalten“

  • Ein Sicherheitstabstand von 1,50m in der Halle ist einzuhalten. 
  • Die Aufsichtsperson hält zu allen Teilnehmern immer einen Sicherheitsabstand von mindestens 2 Metern. Wenn sie erkrankt, kann kein Training stattfinden! Der Trainer gibt selbstverständlich keine taktilen Hilfestellungen. 
  • Der Zugang zur Halle erfolgt auf Basis konkreter Zeitpläne/Einteilungen, welche Spieler/innen zu welcher Zeit auf welchem Feld trainieren dürfen. Zudem ist darauf zu achten, dass immer dieselben Spieler miteinander trainieren, möglichst immer mit demselben Trainer / Betreuer. Dies ist strikt einzuhalten und zu dokumentieren, damit für den Fall einer Infektion die Zahl der Kontaktpersonen so gering wie möglich ist und sehr schnell und fehlerfrei ermittelt werden kann. Die Zeitpläne/Einteilungen sind von den Vereinen/Verantwortlichen zu erstellen und vor dem Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb zu kommunizieren. 
  • Nur die Spieler/innen sowie der Trainer/ die Aufsichtsperson dürfen die Halle betreten, keine Begleitpersonen wie z.B. Eltern, die ihre Kinder fahren. 
  • Aufenthaltsbereiche für Pausen sind zu kennzeichnen. Falls die Halle neben den Spielfeldern keine ausreichenden Aufenthaltsbereiche bietet, erfolgt der Aufenthalt während der Pausen auf dem Spielfeld. Die Spieler/innen dürfen nur kleine Taschen/Rucksäcke für Schläger, Getränk, Schweiß- Handtuch ggf. Wechsel-Shirt mit in die Halle bringen. Diese Dinge lagern im Aufenthaltsbereich bzw. mit Sicherheitsabstand neben/hinter dem Feld. 

„Körperkontakt auf das Minimum reduzieren“

  • Badminton ist Individual- und Nicht-Kontaktsport. Unter „3. Trainingshinweise“ werden Beispiele für gut geeignete Trainingsformen gegeben. 
  • Kein direkter körperlicher Kontakt (z.B. keine Begrüßung/Handshake, kein Abklatschen, keine Umarmung u.ä.).  

 „Hygieneregeln einhalten“

  • Nicht ins Gesicht fassen, kleines Handtuch zum Schweiß abwischen mitbringen. 
  • Husten und Niesen in die Ellenbeuge oder in ein Taschentuch, welches sofort danach in einem geschlossenen Mülleimer bzw. einer eigenen Abfalltüte entsorgt wird. 
  • Hände waschen nach Betreten der Halle, mind. 20-30sec. mit Seife und heißem Wasser. 
  • Handdesinfektion nach Kontakt zu potentiell infektiöser Oberfläche (v.a. Türklinke, Klobrille, Wasserhahn etc.) oder nach Kontakt zu eigenen Körperflüssigkeiten. 
  • Verschwitzte Trikots und Handtücher sind ohne Kontakt zur Halle/ Halleneinrichtung in eine eigene Tasche oder Tüte zu verpacken. 
  • Die Spieler/innen nutzen ausschließlich eigene Schläger, keine Leihschläger vom Verein/Trainer. 
  • Jede/r Spieler/in einer Paarung nutzt jeweils einen eigenen Ball, den nur sie/er berühren bzw. ins Spiel bringen darf. Die mindestens zwei Bälle jeder Trainingspaarung werden durch große, farblich unterschiedliche Punkte auf dem Kork deutlich voneinander unterscheidbar gemacht. Alternativ ist es möglich, die Bälle nur mit dem Schläger aufzuheben und ohne Berührung mit Hand/Körper wieder ins Spiel zu bringen. Nach dem Training werden von den jeweiligen Spieler/innen die jeweils eigenen noch brauchbaren Bälle in namentlich beschriftete Ballrollen eingesammelt, nicht mehr brauchbare Bälle in Müll entsorgt. 
  • Auf Multi-Feeding-Training (Mehrfach-Zuspiel aus der Hand) sollte verzichtet werden, da es ebenfalls nur mit klar zu einer Person zugeordneten Bällen stattfinden dürfte.  

„Umkleiden und Duschen zu Hause“

  • Duschen und Umziehen erfolgt zu Hause, nicht in der Halle. Die Umkleiden und Duschen werden nicht genutzt und sollten geschlossen werden, außer wenn sich dort Toiletten befinden. 
  • Toiletten sind in den Sportstätten nach Nutzung zu desinfizieren (der Verein regelt, ob er oder die Teilnehmer das Desinfektionsspray stellen/mitbringen). 

„Veranstaltungen wie Mitgliederversammlungen und Feste unterlassen“

  • Veranstaltungen des Vereins finden aktuell ebenfalls nicht statt, Versammlungen, Sitzungen o.ä. können ggf. Online durchgeführt werden. 
  • Bis 31.05.2020 ist der Wettkampfbetrieb im DBV derzeit ausgesetzt. Konkrete Überlegungen zum Wiedereinstieg werden zu gegebener Zeit vorgelegt. 

„Trainingsgruppen verkleinern“

Insgesamt empfiehlt sich, die Trainingsgruppen so klein wie möglich zu halten, da im Fall einer Infektion alle Kontaktpersonen, d.h. der direkte Trainingspartner und ggf. die Spieler/innen der direkt nebenliegenden Felder 14 Tage in Quarantäne müssen. 

„Angehörige von Risikogruppen besonders schützen“

Angehörige von Risikogruppen sind besonders zu schützen. Falls ein Verein hier Angebote plant und die betreffenden Personen diese in ihrer Verantwortung wahrnehmen wollen, ist ein besonderer Schutz vorzusehen (z.B. Individual- oder Kleinstgruppentraining mit größtmöglichem Abstand). 

„Risiken in allen Bereichen minimieren“
Die Teilnahme am Training ist freiwillig, die Entscheidung dazu liegt in der Eigenverantwortung des Teilnehmers bzw. der Erziehungsberechtigten. 

Der Trainingsbetrieb findet ausschließlich anhand konkreter Belegungspläne des Vereins und ausschließlich unter Anleitung eines Übungsleiters/ Trainers bzw. einer sonstigen Aufsichtsperson des Vereins statt. 

Es wird höchstes Verantwortungsbewusstsein von Aktiven und Vereinen hinsichtlich der Einhaltung der Maßnahmen gefordert. Jede/r Spieler/in trainiert nur in einer Trainingsgruppe (Verein oder Kadertraining) mit einem festgelegten Trainingspartner. 

Es kommen nur absolut symptomfreie Personen zum Training. Wer typische Symptome wie Husten und Fieber hat, bleibt zu Hause und kontaktiert seinen Hausarzt telefonisch. Dies gilt auch bei Durchfall, Übelkeit, nicht erklärbarer starker Müdigkeit und Muskelschmerzen sowie Störungen des Geruchs- oder Geschmackssinnes.

 

 

3. Trainingshinweise 

  • Bei der Trainingsplanung ist zu beachten, dass die Spieler/innen seit dem 13.03.2020 kein Training auf dem Feld absolviert haben. Um Verletzungen/ Überlastungen vorzubeugen, ist ein dosierter, reduzierter Einstieg zu wählen und zudem eine vorbereitende Aufwärmung (Mobilisation/ Aktivierung) zu gewährleisten. 
  • Zur Dosierung/Reduzierung auf dem Feld empfiehlt sich eine Verkleinerung der Feldbereiche und somit eine Verkürzung der Laufwege. Die erste Trainingswoche mit den DBV-Bundeskaderspieler/innen hat gezeigt, dass selbst diesen allgemein sehr gut trainierten Sportler/innen nach der langen Hallenpause z.B. schnelle seitliche Bewegungen schwerfallen, tiefe Ausfallschritte und hartes/ schnelles Schlagen vorsichtig aufgebaut werden müssen. Wir empfehlen zumindest für die ersten 4 bis 6 Trainingseinheiten: 

Übungs-/Spielformen auf dem halben Spielfeld bzw. max. auf einem zu beiden Seiten 50 cm schmaleren Einzelfeld. Alternativ auch halbes Spielfeld gegen dreiviertel breites Einzelfeld. Diese Formen ermöglichen dann auch eine Hallenbelegung mit 2 Spieler/innen pro Spielfeld. 

Zusätzlich ist eine Verkürzung des Spielfeldes nach vorne (ohne Vorderfeld) und hinten (ohne Hinterfeld) sinnvoll, um zu viele tiefe Ausfallschritte zu vermeiden. Unabhängig davon gilt der 2x 1 Meter Abstandsstreifen am Netz 

Hauptziel ist es, überhaupt wieder spezifische Badmintonbewegungen durchführen zu können - ohne die Gefahr von Übertragung des Coronavirus und ohne Verletzungen aufgrund der längeren Pause. Übertriebener Ehrgeiz ist mehr denn je „fehl am Platze“! 

 

Euer Vorstand

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

Ekrem Richter

 

 

 

 

Freizeitturnier der Schlitzer Badminton-Abteilung am 10. November 2019

SCHLITZ  (sigi) Vor Kurzem durfte die Badmintonabteilung der TSG Slitisa zum 25. Badminton Freitzeiturnier in die Dreifelderhalle  in Schlitz einladen. ein kleinedes Jubiläum!

  • Badminton1
  • Badminton13 Gro
  • Badminton15 Gro
  • Badminton16 Gro
  • Badminton16

 1991 machten sich im Rahmen einer Unterschriftensammlung ca. 30 Personen angeführt von Claus Friske für die Bildung einer neuen Abteilung in der TSG stark. Im Dezember 1991 erfolgte die Zusage der TSG, Badminton als selbstständige Abteilung in die TSG aufzunehmen. Als 1992 die Dreifelderhalle fertig gestellt wurde, begann auch die Abteilung mit dem Training unter der Leitung von Claus Friske. Friske war nicht nur 27 Jahre lang Abteilungsleiter, sondern wie schon erwähnt Trainer und Organisator der beliebten Freizeitturniere. Gemeinsam von ihm und Martin Hecht wurden sie ins Leben gerufen.  Mit einem lachenden und einem weinenden Auge,  verabschiedete  sich Friske  vergangenen Sonntag im Rahmen seiner Begrüßung. Viel Herzblut und auch Arbeit, so Friske , habe er in all den Jahren in seinen Lieblingsport hineingesteckt. Begleitet wurde er von vielen treuen Mitspielern /VorstandskollegenInnen  die ihm in all der Zeit  ihre Treue gehalten und unterstützt haben. Er danke ihnen aufrichtig. Dankesworte richtete er auch an die vielen weiteren fleißigen Helfer, die Badminton unterstützt haben. Auch die Turnierleitung, das Kernstück, ohne die geht nix, wurde von ihm nicht vergessen. Mittlerweile habe sich das Schlitzer Badminton Freizeitturnier zu einem der Großen in Hessen entwickelt. Darauf könne die Abteilung sehr stolz sein. In den kommenden Jahren werde er sich vermehrt um den Nachwuchs - die Jugend - kümmern. Claus Friske nahm auch die Gelegenheit war um zwei langjähre Teilnehmer an diesem Freizeitturnier mit einer Aufmerksamkeit zu ehren: zum einen Reinhold Stier (Fulda) ist seit nunmehr 19 Jahren dabei, sowie Michael Bork  (Hettenhausen) kommt bereits seit 18 Jahren nach Schlitz.

An diesem Jubiläumsturnier beteiligten sich  insgesamt 140 Spieler und Spielerinnen  in 70 Teams. Mit der  größten Gruppe angereist war hier der TV Hersfeld, gefolgt vom TV Lauterbach. Mann /Frau sah spannende Spiele/Begegnungen. Es gab immer wieder mal  Szenenapplaus, Anfeuerungsrufe. Zwischendurch  wurde sich wie immer in der "Alt-Herren Klause" gestärkt, konnte in den neuesten Angeboten von Trikots stöbern, aber auch die Hilfe der Besaitungsmaschine bei einem Mahleur in Anspruch nehmen. Pünktlich wie immer fand um 17.30 Uhrt die Siegerehrung statt.  Hier dankten die Verantwortlichen allen Sportlern für ihr Kommen, für faire Spiele, allen fleißigen Händen für die Durchführung. Hier eine kleine Übersicht über die einzelnen Platzierungen:  Sieger Herren  2019: 1.  Alok Verma  + Niolas Bolt-Bevilacqua (HTG Bad Homburg), 2. Daniel Abeska + Michael Schellhaas (TSG Schlitz), 3. Joahannes Theis + Jeremias Krummeich (TV Lauterbach). Sieger Damen 2019: 1.  Tanja Fölsing + Fatima Rodler (TSV Grebenhain), 2. Juliane Reich + Rebecca Bickel (1. BC Schmalkalden), 3. Petra Burkat + Luisa Faust (TV Lauterbach). Sieger Mixed 2019: Claudia Michek + Jan Lippold (1. BC Schmalkalden), 2. Sylvia Faupel + Christian Streck (FC Wehrda), 3. Kathrin Landwehr + Manuel Kellner (BV Alsfeld),  Sieger Golden Class (> 45Jahre ) Herren 2019: 1. Joachim Gapp + Michael Müller (Dicker Turm), 2. Olaf Klink + Christof Achenbach (TSV Birkenau ), 3. Thomas Blessmann + Robert Böhm (TSG Sandershausen).

Turnier für Hobbyspieler in Grebenhain

Auch in diesem Jahr, 2018, ist die Abteilung Badminton in der Schlitzer TSG weiter aktiv.

  • Eva Renneke
  • Frank Schaefer
  • IMG_9022
  • IMG_9023
  • IMG_9024

Unsere Spieler besuchten, wie schon in den vergangenen Jahren, am 14. Januar das erste im Kalenderjahr stattfindende Turnier für Hobbyspieler in Grebenhain. Dieses Turnier ist schon zu einer Tradition geworden und macht allen Teilnehmern sehr viel Spaß.

Unsere Teams belegten die folgenden Plätze in einem Feld von insgesamt 41 Spielpaaren:

 

Weiterlesen: Turnier für Hobbyspieler in Grebenhain

Nikolaus-Schleifchenturnier

Wie?

Nikolaus und Schleifchen? Der hat doch aber einen Bart und kein Schleifchen?!

 

Weiterlesen: Nikolaus-Schleifchenturnier

Schlitzer Hobbyliga-Mannschaft ist Osthessen Meister

Ende November stand für die Badminton Abteilung der TSG Schlitz das wohl wichtigste Spiel der diesjährigen Rückrunde an. In der drei Felder Halle empfingen die Hobbyligisten ihren Endgegner für die Saison: Die Badminton Abteilung der SG Wehrda Schenklengsfeld.

Weiterlesen: Schlitzer Hobbyliga-Mannschaft ist Osthessen Meister

TSG Schlitz II gegen TV Neuhof

Am Sonntag holte sich die 2. Mannschaft des TSG Schlitz einen klaren Sieg gegen TV Neuhof.

  • 1Begruessung
  • 1HD_1
  • 1HE_1
  • 1HE_2
  • 1HE_3

 

Weiterlesen: TSG Schlitz II gegen TV Neuhof

Freizeitturnier der Schlitzer Badminton-Abteilung am 29. Oktober 2017

Am letzten Sonntag fand das 23ste Freizeitturnier der Badmintonspieler der TSG Schlitz in der Dreifelderhalle statt.

Hier gehts zur Bildergalerie:

  • IMG_7937
  • IMG_7939
  • IMG_7940
  • IMG_7942
  • IMG_7944

Es kamen 116 (in Worten: einhundert und sechzehn) Erwachsene Spieler in unserer Dreifelderhalle zusammen, um sich in einem Turnier zu messen.

Dies zeigt schon, dass es noch ein großes Interesse an diesem Sport überall in Hessen und Thüringen gibt.

Weiterlesen: Freizeitturnier der Schlitzer Badminton-Abteilung am 29. Oktober 2017

TSG Schlitz gegen BLZ Mittelhessen

Auch am Sonntag gab es gegen BLZ Mittelhessen nichts zu holen.

Weiterlesen: TSG Schlitz gegen BLZ Mittelhessen

TSG Schlitz gegen BSG Lahn-Dill

Am Samstag gab es für den TSG Schlitz nicht viel zu lachen.

Weiterlesen: TSG Schlitz gegen BSG Lahn-Dill

Erfolgreiches Heimspiel der Badminton Hobbyliga

In der Schlitzer Dreifelderhalle empfing die Hobbymannschaft aus der Badmintonabteilung der TSG  Anfang Oktober die Sportlerinnen und Sportler des FT Fulda. Wie immer war für das leibliche Wohl bestens gesorgt und auch diesmal wurden die Gäste aus Fulda mit Kümmelbrot, Käse, Wurst und Getränken herzlich empfangen.

Weiterlesen: Erfolgreiches Heimspiel der Badminton Hobbyliga

Eine moralische Niederlage intern und eine spielerische Niederlage gegen den PSV BG Fulda

Saisonbeginn in der Verbandsliga fängt für die TSG mit einer 6:2 Auswärtsniederlage an.

Weiterlesen: Eine moralische Niederlage intern und eine spielerische Niederlage gegen den PSV BG Fulda

Die Badminton Abteilung der TSG Schlitz zu Gast in Flieden

In Flieden trafen Mitte September die Mitglieder der Hobbymannschaft aus der Badmintonabteilung der TSG Schlitz auf die Sportlerinnen und Sportler des TV Flieden.

Nach vier hart umkämpften, jedoch verlorenen Spielen, die zum Teil an den erschwerten Bedingungen der fremden Halle, jedoch auch an der Stärke der gegnerischen Mannschaft lagen, durften sich die Schlitzer Sportler über vier siegreiche Spiele freuen.

Weiterlesen: Die Badminton Abteilung der TSG Schlitz zu Gast in Flieden

Meistertitel in der A-Klasse vorzeitig gesichert

 

Nach einem hart umkämpften Unentschieden gegen Baunatal II empfing die 2. Mannschaft der TSG Schlitz am vergangenen Sonntag die 2. Mannschaft aus Bad Hersfeld.

  • IMG_3091
  • IMG_3095
  • IMG_3097
  • IMG_3099
  • IMG_3100


 

Weiterlesen: Meistertitel in der A-Klasse vorzeitig gesichert

Ein weiterer Sieg für TSG Schlitz II

Am vergangenen Sonntag, dem 05.02.2017, fand das Heimspiel der zweiten Mannschaft gegen TV Hessisch Lichtenau statt. Die Mannschaft gewann dies mit 6:2.

Weiterlesen: Ein weiterer Sieg für TSG Schlitz II

Tabellenanschlusspunkt knapp verpasst

Die erste Mannschaft des TSG Schlitz I hat das Rückrundenspiel gegen BSG Langgöns/Rechtenbach II knapp verloren und bleibt damit punktemäßig im unteren Teil der Tabelle.

Weiterlesen: Tabellenanschlusspunkt knapp verpasst

Schlitz II siegte im ersten Spiel der Rückrunde

Am Sonntag, dem 21.01.2017, war die zweite Mannschaft in Neuhof zu Gast und setzte ihre Siegserie mit 6:2 fort.

Weiterlesen: Schlitz II siegte im ersten Spiel der Rückrunde

Badmintonturnier am 08. Januar in Grebenhain

Ja, es hat sehr lange gedauert, bis dieser Bericht endlich fertig war!

Aber, hier ist er nun.

Weiterlesen: Badmintonturnier am 08. Januar in Grebenhain

Die Hobbymannschaft feiert ihre Vizemeisterschaft

Zum Jahresende begegnete TSG Schlitz III der starken Mannschaft aus Wehrda/Schenklenksfeld im Finale. Der Austragungsort war Haunetal Wehrda. Die Schlitzer Mannschaft verpasste den Meistertitel knapp mit 3:5.

Weiterlesen: Die Hobbymannschaft feiert ihre Vizemeisterschaft

Nikolaus-Schleifchen-Turnier der Schlitzer Badmintonspieler

Am Montag trafen sich in der Schlitzer Dreifelderhalle 22 Badmintonspielerinnen und -spieler, um am traditionellen Nikolaus-Schleifchen-Turnier das Jahr ausklingen zu lassen.

Ja, Nikolaus ist schon länger vorbei; aber es ist doch jedem bekannt, wie das mit den Terminen in der Adventszeit so ist, oder?!

Bei diesem Turnier werden die besten Spieler gesetzt und diesen werden dann für jedes Spiel neue Partner aus dem Pool der Zweitbesten zugelost. So sind die Gewinnchancen so fair wir möglich verteilt und wirklich jeder hat die Chance auf einen der ersten Plätze.

Weiterlesen: Nikolaus-Schleifchen-Turnier der Schlitzer Badmintonspieler

Verbandsliga Nord TV Volkmarsen/ Bad Arolsen II - TSG Schlitz I 5:3

Weiterlesen: Verbandsliga Nord TV Volkmarsen/ Bad Arolsen II - TSG Schlitz I 5:3