Schlitzer Badminton-Jugendliche in Fulda beim PSV Blau-Gelb Fulda

Noch eine Klasse besser! Schlitzer Badminton-Jugendliche in Fulda beim PSV Blau-Gelb Fulda

Badminton wird nicht nur in Schlitz gespielt. Das haben die Jugendlichen der Abteilung Badminton der TSG Schlitz bei einem Freundschaftsspiel bei der Jugend des PSV Blau-Gelb Fulda erfahren müssen. Gegen die Jugendtrainingsgruppe des Fuldaer Vereins unterlagen die Schlitzer Jugendlichen bei 28 Spielen mit 23 Niederlagen.


Jugendgruppe von Blau-Gelb Fulda und Jugendgruppe TSG Schlitz.


Konkurrenz belebt das Geschäft, heißt es. Aus diesem Grund sind Freundschaftsspiele der Schlitzer Badmintonspieler der Jugendgruppe gegen auswärtige Mannschaften sehr beliebt. Diesmal fuhren insgesamt zwölf Spieler und Spielerinnen mit drei Betreuern nach Fulda, denn dort wartete die Jugendtrainingsgruppe des PSV Blau-Gelb Fulda zum Kräftevergleich.

Kurzer Steckbrief der Fuldaer Jugendlichen
Die Jugendtrainingsgruppe des Fuldaer Postsportvereins (PSV) Blau-Gelb besteht aus zwölf Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren. Die Gruppe trainiert zweimal in der Woche zwei Stunden und nimmt an der Punktrunde im Bezirk Kassel des Hessischen Badmintonverbandes teil. Trainer Gottschild gestaltet das Training leistungsorientiert, da die Mannschaft ehrgeizige Ziele in der Punktrunde verfolgt.
 


Helene Schäfer und Elena Müller im Doppel.


Kurzer Steckbrief der Schlitzer Jugendlichen
Die zwölf Jugendlichen aus Schlitz sind alles Hobbyspieler, die von C. Friske und Olaf Richter trainiert werden. Die meisten der jugendlichen Spieler trainieren einmal pro Woche eine Stunde, manche zweimal pro Woche. Obwohl es das Ziel der Schlitzer Jugendlichen ist, möglichst gut zu spielen, steht jedoch der Spaß am Badmintonspiel im Mittelpunkt des Trainings.
 


Tobias Koke in Ball-Erwartungsstellung.


Ergebnis
Den Kräftevergleich entschieden die Fuldaer Jugendlichen eindeutig für sich. Die durch die Teilnahme an der Punktrunde erfahrenen Fuldaer Spieler siegten in 22 von 27 Doppel- und Mixed-Spielen. Ebenso konnten sie in einem Einzel als Sieger vom Platz gehen.
Fazit: Der Kräftevergleich zwischen den Jugendlichen der Badmintonabteilung der TSG Schlitz und denen des PSV Blau-Gelb Fulda fiel eindeutig zu Gunsten der Fuldaer Jugendlichen aus. Die größere Erfahrung, der größere Trainingsumfang und auch das z. T. höhere Alter der Fuldaer war der Grund dafür, dass die Schlitzer Jugendlichen erkennen mussten, dass auch woanders nicht nur gut, sondern sogar besser als in Schlitz Badminton gespielt wird. Trotzdem ließen die Schlitzer nie den Kopf hängen. Sicher jedenfalls ist, dass beim anschließenden, inzwischen schon obligatorischen Besuch einer Fastfoodkette die Laune der Jugendlichen eher noch besser wurde. Vielleicht wird ja auch beim vereinbarten Rückspiel alles besser.