Hat der Nikolaus Schleifchen im Haar?

Hat der Nikolaus Schleifchen im Haar?

Vereins-Turnier der Badminton-Abteilung der TSG Slitisa


Am letzten Montag war es zum neunten Male so weit: Die Abteilung Badminton der TSG Slitisa veranstaltete ihr Nikolaus-Schleifchen-Turnier; und das bereits zum neunten Male! Warum gerade Nikolaus? Und dann auch noch mit Schleifchen? So ganz genau weiß ich das zwar nicht, aber ich denke, dass die Gründerväter und Gründermütter dieses Turniers sich in etwa Folgendes gedacht haben werden, als sie das erste Turnier vorbereiteten:

Mit dem "großen" Badminton-Turnier haben wir viel Arbeit gehabt (natürlich hat es Spaß gemacht und es war erfolgreich); wir haben das ganze Jahr über immer wieder Arbeit gehabt, den "Badminton-Laden" am Laufen zu halten; wir stecken alle ziemlich tief in unserer täglichen Arbeit und jetzt ist das Jahr fast um. Also, lasst uns einander einmal treffen, einige Spiele machen, mit ein bisschen Schnuckelzeug dabei, ein bisschen Sekt, ein bisschen etwas zum Beißen. Lasst uns danach noch etwas gemütlich zusammen sein und das Jahr Revue passieren lassen.
Und damit alle die gleiche Chance zum Gewinn haben, lasst uns die Paarungen auslosen.
So in etwa stelle ich mir vor, wie es damals vor neun Jahren gelaufen sein könnte.
Nach dem Turnier, das bei den Damen heuer Yvonne Koch, Johanna Kleemeier und Andrea Schmier auf dem ersten Platz (kein Tippfehler!) und Nicloe Bergmann auf dem zweiten Platz, gefolgt von Waltraud Weber auf dem dritten Platz gewonnen haben.
Bei den Herren waren Gewinner:
1. Thomas Gregor
2. Dennis Reuther und
3. Manfred Franke

Sie hatten alle die gleiche Anzahl an gewonnenen Spielen, und daher entschieden die erzielten Punkte über die Platzierungen.

Klaus Friske bedankte sich bei allen aktiven Badmintonspielern für die das Jahr über geleistete Arbeit und den freiwilligen und ehrenamtlichen Einsatz. Nur so geht es überhaupt, eine Gruppe mit sogenannten Breitensportlern (was sich nicht immer auf die Figur des Aktiven beziehen muss) am Leben und interessant zu erhalten.
Ganz besonders dankte er im Namen aller Olaf Richter, Uwe Höbler, Frank Schäfer, Winfried Reimer, Andreas Hahn, Dennis Schellhaas, Sven Völske, Waltraud Weber, Sabine Diehl, Konny Eggers, Anette Schmitt und Steffen Karnoll für ihren unermüdlichen Willen, etwas zu tun und ihr Können und Wissen in die Vereinsarbeit einzubringen. Sei es beim großen Turnier, bei den Freizeiten in Dietges, bei den Vorbereitungen zu allen "Events", bei der Pflege der Homepage, und so weiter und so weiter. Die Geehrten erhielten je ein kleines Dankeschön.
Klaus ist richtig stolz auf "seine Mannschaft" und geht davon aus, dass die Abteilung auch weiterhin gut bestehen wird; bei einem solch großen Engagement!
Er konnte Klaus-Dieter Koch, Michael Schellhaas und Georg (Schorsch) Listmann eine kleine Anerkennung für den häufigsten Trainingsbesuch überreichen.
All das geht natürlich auch nur, wenn es Menschen gibt, die diese Arbeiten unterstützen, indem sie den Abteilungen Geld- und Sachwerte zukommen lassen.
Klaus Friske bedankte sich bei den Firmen tegut Schlitz, Herrn Altinsoy, der Wella Manufacturing Gmbh in Hünfeld, der Firma Förstina, der Susemichel und Starch Werkzeugbau und dem Dentallabor Hedtrich in Lauterbach ganz ganz herzlich und sprach auch hier die Hoffnung aus, dass die Sponsoren "bei der Stange", beziehungsweise beim Schläger bleiben mögen.
Nun, zu guter Letzt, noch die Antwort auf die Frage in der Titelzeile: Nein, liebe Kinder und Erwachsene; natürlich hat der Nikolaus keine Schleifchen im Haar!
Oder? sSchließlich kann man ihm ja nicht unter die Mütze schauen.

  ... wünscht die Badminton-Abteilung der TSG.

  Die Trainingsfleißigsten 2008.

  Die diesjährigen Gewinner des Niko-Claus Schleifchenturniers.

  Georg Listmann und Karl Heinz Eppel in Aktion.

  Georg Streblow voll konzentriert und Frank Schäfer erreicht den Ball mit einem Chinasprung.

  Michael Schellhaas im tiefen Ausfallschritt mit Doppelpartnerin Maria Mentz.