TSG Schlitz krönt starke Saison mit tollen Turnierleistungen

Nach einer erfolgreichen Saison unserer beiden Mannschaften in der Bezirksliga A und B wurde die Sommerpause genutzt, um sich auf zahlreichen Turnieren in ganz Hessen fit zu halten.

Den Start in die Turniersaison stellte der Rödermarkpokal am 12.April 2014 dar. Bei den am Samstag stattfindenden Einzeln und Mixed nahmen Qian Neumann-Wang, Jürgen Becker und Christoph Ochs teil. Jürgen Becker erreichte dabei mit seiner Mixed-Partnerin, die  beim Bad Vilbeler Verein FunBall-Dortelweil spielt, in der Bezirksliga C / Hobbyspieler den 1. Platz. Qian Neumann-Wang und Christoph Ochs absolvierten erfolgreich die Vorrunde in der Bezirksklasse B/A, verloren jedoch das nachfolgende Viertelfinale und waren somit ausgeschieden.

Qian Neumann-Wang

Da nach den Mixed alle noch genug Power hatten, spielte jeder noch in denselben Spielklassen im Einzel weiter. Qian Neumann-Wang erreichte das Viertelfinale, nachdem sie gegen eine Landsfrau aus China gewinnen konnte. Für Jürgen Becker warleider ebenfalls im Viertelfinale Schluss. Da Christoph Ochs in einer sehr starken Vorrundengruppe starten musste, schied er bereits nach zwei verlorenen Spielen, unter anderem gegen den Rödermarker Lokalmatador, aus.

Am Sonntag starteten noch die Doppel, bei denen Jürgen Becker erneut antrat und den wie so oft undankbaren vierten Platz erreichte.

Zusammenfassend war dies ein langer, aber erfolgreicher Tag mit vielen Spielen, Siegen und auch Niederlagen.

Weiter ging es mit dem Turnier des 1. Frankfurter BC am 07.06.2014. In der Mixed-Disziplin nahmen Sebastian Litz mit seiner Schwester Anna-Lena Litz und Simon Gimpel mit einer durch eine Freimeldung zugeteilten Partnerin teil.

 

Sebastian Litz                                                                     Simon Gimpel

Simon Gimpel absolvierte mit seiner Partnerin mit drei gewonnenen Spielen erfolgreich die Gruppenphase und schied im Viertelfinale knapp in drei Sätzen unglücklich aus. Sebastian und Anna-Lena Litz hatten zu Beginn ein paar Schwierigkeiten, da sie das erste Mal überhaupt bei einem Turnier zusammen Mixed gespielt haben. So gingen die ersten beiden Spiele verloren. In den letzten beiden Gruppenspielen klappte das Zusammenspiel nun deutlich besser und die Spiele konnten die beiden für sich entscheiden. Leider hat es aber nicht zum Weiterkommen gereicht und sie schieden in der Vorrunde aus.

Am Nachmittag standen die Doppel auf dem Programm. Hierfür haben sich Simon Gimpel und Sebastian Litz gemeldet. In der Gruppenphase konnten die ersten drei Spiele gewonnen werden, wodurch das Erreichen des Viertelfinales bereits vor dem letzten Gruppenspiel sicher war. Im Viertelfinale war für die beiden leider Schluss. Sie verloren gegen das an drei gesetzte Doppel knapp in drei Sätzen.

Wie jedes Jahr war die TSG Schlitz auch diesmal wieder in Friedberg beim Wetteraucup vertreten. Am Samstag den 14.06.2014 ging es mit den Mixed und Doppeln los. Im Mixed wurde die TSG durch Julia Kosilova und Jürgen Becker vertreten, die leider in der Vorrunde unglücklich ausschieden. Im anschließenden Doppel erreichte Anna-Lena Litz mit ihrer Doppelpartnerin Christine Ludwig (BLZ Mittelhessen) nach erfolgreicher Vorrunde das Halbfinale. Dieses ging gegen die späteren Turniersieger verloren. Im Spiel um Platz 3 konnten sie sich durchsetzen und sich somit einen Platz auf dem Treppchen sichern.

Anna-Lena Litz bei der Siegerehrung im Doppel

Am Sonntag standen die Einzel auf dem Programm. Bei den Herren absolvierten Sebastian Litz und Christoph Ochs erfolgreich die Gruppenphase und schieden im Achtelfinale aus. Bei den Damen verlor Anna-Lena Litz nach erfolgreicher Vorrunde und gewonnenem Halbfinale das Finale und konnte nach zahlreichen Drei-Satz-Spielen den 2. Platz feiern. 

Anna-Lena Litz bei der Siegerehrung im Einzel

Das Lampionturnier in Bad Camberg am 13.07.2014 wurde ebenfalls nicht ausgelassen. Im Doppel traten Simon Gimpel und Sebastian Litz sowie Julia Kosilova und Anna-Lena Litz an. Bei den Damen wurde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl ein 6er Feld gespielt, bei dem jeder gegen jeden antreten musste. JuliaKosilova und Anna-Lena Litz verloren lediglich ein Spiel und konnten sich somit in ihrem ersten gemeinsamen Turnier den 1. Platz erkämpfen.

Julia Kosilova und Anna-Lena Litz bei der Siegerehrung in Bad Camberg

Bei den Herren verletzte sich Simon bereits im ersten Satz des ersten Spiels und konnte nicht mehr weiter machen. Sebastian spielte das verbliebene Gruppenspiel mit einem Ersatzmann, blieb aber glücklos.

Vorletzter Termin im Turnierkalender war das Sommerturnier in Rüsselsheim am 26.07.2014. Hier spielte Anna-Lena Litz mit Nicole Reul (Fun-Ball Dortelweil) Doppel in der Kategorie Bezirksliga A bis Verbandsliga. Dies war eine gute Gelegenheit, sich an das Niveau der nächsten Saison in der Bezirksoberliga heranzutasten. In den hart erkämpften und engen Spielen blieben die beiden oft glücklos und mussten sich am Ende des Tages mit dem 6. Platz zufrieden geben.

Den Abschluss der Turnier-Saison bildete der Sprudelcup in Bad Soden-Salmünster am 02.08.2014. Mit  Jürgen Becker und Christoph Ochs waren zwei Spieler aus Schlitz vertreten.

Im Mixed erreichte Jürgen Becker mit seiner Mixed-Partnerin das Achtelfinale. Im Herrendoppel schaffte er es mit seinem ebenfalls vom Fun-Ball Dortelweil stammenden Doppelpartner nicht über die Vorrunde hinaus.

Christoph Ochs erreichte im Doppel das Viertelfinale. In diesem half es auch nicht mehr, nach dem ersten verlorenen Satz, die Taktik auf „Brechstange“ umzulegen. Im Einzel reichte es für den Schlitzer Spieler nur für die Vorrunde, in der er jedoch das letzte Spiel spannend im dritten Satz noch für sich gewinnen konnte.

Christoph Ochs

Nach den erfolgreichen Turnierteilnahmen freuen sich nun alle auf die bevorstehende Saison. Die erste Mannschaft startet am 21. September gegen Volksmarsen in die Bezirksoberliga und für die zweite Mannschaft beginnt bereits eine Woche früher am 14. September in Sanderhausen die neue Runde in der Bezirksliga B. Die Spieler der TSG Schlitz freuen sich auf viele Siege und die schon traditionell gute Unterstützung ihrer Fans sowohl in Heim- als auch in Auswärtsspielen.