13. Schlitzer Nachwuchs-Badmintonturnier für Schüler + Jugendliche

13. Schlitzer Schüler- und Jugend-Badmintonturnier ausgetragen Erneut volles Haus / 90 Badmintonspieler am Samstag

SCHLITZ Mit dem 13. Schüler- und Jugend-Badmintonturnier startete am vergangenen Samstag das Turnierwochenende der Badmintonabteilung der TSG. Bis kurz vor dem Beginn wurden Felder geklebt, die Halle ausgestaltet und letzte Makel beseitigt, um den jungen Wettkämpfern gewohnt beste Bedingungen zu bieten. Rund 90 Teilnehmer in 4 Altersklassen zeigten ihr Können und kämpften um die vorderen Podiumsplätze. Wie im vergangenen Jahr schickten die Nachbarn aus Lauterbach die meisten Spieler ins Rennen. Die altbewährte Turniersoftware garantierte, dass keine Langeweile aufkam. Alle Teilnehmer spielten die gleiche Anzahl an Spielen und wurden, je nach Leistung, immer neuen Gegnern zugeteilt. Die besten Ergebnisse für die TSG erzielten Joanna Liehr, Emelie Brehm, Elisabeth Krömmelbein und Maximilian Marg. Alle vier sicherten sich einen Podiumsplatz in ihrer Altersklasse. Um während den Pausen für Abwechslung zu sorgen, wurde das allseits beliebte Aufschlagspiel angeboten. Wem das nicht reichte, konnte den Kopf beim Wissensquiz zum Rauchen bringen.
Giorgio Horstmann, Svenja Borsig und Nikolai Karsten, alle von TV Hersfeld, und Kevin Keidel vom TV Wherda freuten sich über die Preise für das beste Aufschlagspiel. Die meisten richtigen Antworten beim Wissenquiz erzielten Celine Schuppan und Steven Rohloff vom HV Merkers.
Für den kleinen Hunger zwischendurch versorgten sich die Teilnehmer in der eigens eingerichteten Cafeteria. Hier ein großes Dankeschön an alle Eltern, die sich entweder als Bäcker auszeichneten oder hinter der Theke für das leibliche Wohl sorgten. Alle Altersklassensieger im Überblick: AK 4 Damen: Victoria Reinhardt, Maike Hohmann, Ann-Kathrin Brozat; AK 4 Herren: Nikolai Karaten, Felix Quell, Maximilian Marg; AK 3 Damen: Alisa Möhrke, Celine Schuppan, Elisabeth Krömmelbein; AK 3 Herren: Kevin Keidel, Janek Bös, Maximilian Sonntag; AK 2 Damen: Svenja Brosig, Emelie Brehm, Malena Reul; AK 2 Herren: Dennis Kurz, Tobias Göke, Peter Quell; AK 1: Giorgio Horstmann, Ben Strökel, Malte Blumrich. jbo



Annika Bohn bei einem ihrer Matches.

Siegerehrung der AK 3.

Kyra Schneider von der TSG.