Sieg und Niederlage für die TSG Schlitz am Doppelspieltag

Am 08.10. und 09.10. stand für die 1. Mannschaft der TSG Schlitz ein Doppelspieltag auf dem Plan. Samstag empfing Schlitz die BSG Langgöns/Rechtenbach II zum zweiten Heimspiel der Saison. Nach der Begrüßung wurde wie gewohnt mit den Doppeln gestartet.

Sebastian Litz und Donald Rubin traten im 1. Herrendoppel gegen Loos/Pokluda an. In einem ausgeglichenen Spiel hatten die Gäste das bessere Ende und das Spiel endete 18:21 und 16:21.

Christine Ehrig und Anna-Lena Litz spielten das Damendoppel gegen Langsdorf/Blütgen-Walter. Die Beiden zeigten ein gutes Spiel und sicherten ihrer Mannschaft mit einem 21:16 und 21:18 den ersten Punkt des Tages.

Felix Boll und Ekrem Richter lieferten sich im 2. Herrendoppel mit ihren Gegnern Löber/Ludwig ein hart umkämpftes Match. Nach gewonnenem ersten Satz mussten die beiden den zweiten Satz abgeben. Im dritten Satz konnten sie schließlich das Spiel mit 21:19, 13:21 und 21:14 für sich entscheiden. Somit lag Schlitz nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. 

Sebastian Litz bekam es im 1. Herreneinzel mit einem starken Gegner zu tun. Trotz starker kämpferischer Leistung musste er sich schließlich mit 11:21 und 12:21 geschlagen geben. Felix Boll und Christine Ehrig bildeten an diesem Tag das Mixed. Die Beiden zeigten ein gutes Spiel, konnten sich aber nicht gegen ihre Gegner durchsetzen. Das Spiel endete mit 17:21 und 14:21 für Langgöns/Rechtenbach.

 

Anna-Lena Litz trat im Dameneinzel an. In einem engen Dreisatzspiel hatte sie am Ende mit 21:18, 19:21 und 21:18 die Nase vorn. Donald Rubin lieferte sich im 2. Herreneinzel ebenfalls ein hart umkämpftes Spiel mit drei Sätzen. Er entschied den dritten Satz für sich und sicherte mit 18:21, 21:13 und 21:15 den vierten Punkt und damit das bis dahin wichtige Unentschieden für seine Mannschaft. Das 3. Herreneinzel mit Ekrem Richter sollte schließlich die Entscheidung bringen. Nach gewonnenem ersten Satz entschied sein Gegner aus Langgöns/Rechtenbach den zweiten Satz für sich. Im alles entscheidenden dritten Satz hatte Ekrem letztlich die besseren Nerven und gewann mit 21:19, 15:21 und 21:17 das letzte Spiel des Tages. Damit konnte die TSG Schlitz einen 5:3-Erfolg im zweiten Saisonspiel feiern und war mit zwei Siegen aus zwei Spielen eine Nacht lang Tabellenführer der Verbandsliga Nord.

 

Nur wenige Stunden nach dem Ende des ersten Spiels ging es Sonntagmorgen direkt weiter. Diesmal stand das Heimspiel gegen den BV Hungen an. Die TSG Schlitz ging mit der gleichen Aufstellung wie schon am Vortag an den Start. Sebastian Litz und Donald Rubin mussten sich im 1. Herrendoppel mit 14:21 und 10:21 ihren Gegnern Flaig/Krofta geschlagen geben.

Christine Ehrig und Anna-Lena Litz sorgten im Damendoppel für den ersten Punkt ihrer Mannschaft. Sie setzten sich in drei Sätzen gegen Couturier/Lock mit 22:20, 6:21 und 21:19 durch.

Felix Boll und Ekrem Richter mussten das 2. Herrendoppel mit 19:21 und 16:21 an Koska/Wagner aus Hungen abgeben. Mit einem 1:2 Zwischenstand ging es mit den Einzeln und dem Mixed weiter. Nach verlorenem ersten Satz kämpfte sich Sebastian Litz im 1. Herreneinzel im zweiten Satz zurück ins Spiel, aber am Ende unterlag er mit 11:21 und 19:21.

 

Anna-Lena Litz sicherte sich im Dameneinzel nach verlorenem ersten Satz den zweiten Satz, musste sich jedoch im entscheidenden dritten Satz mit 18:21, 21:15 und 15:21 letztlich geschlagen geben. Im zweiten Herreneinzel unterlag Donald Rubin seinem Gegner aus Hungen mit 14:21 und 11:21. Auch für Ekrem Richter sollte es an diesem Tag im 3. Herreneinzel nicht reichen. Mit 15:21 und 9:21 gab er sein Spiel ab.


 

Christine Ehrig und Felix Boll machten es im Mixed nochmal spannend, mit dem besseren Ende für Hungen. Die Beiden unterlagen in drei Sätzen mit 22:20, 15:21 und 6:21. Damit endete der  Spieltag mit einem 1:7 aus Sicht der TSG Schlitz, die sich nun auf dem 4. Tabellenplatz wiederfindet. Am 12.11. und 13.11. steht bereits der nächste Doppelspieltag an. Samstagabend um 19 Uhr kommt der BLZ Mittelhessen II in die Dreifelderhalle, am Sonntagmorgen empfängt Schlitz den BV Kassel/Dörnhagen um 10 Uhr.