TSG Schlitz mit Auftaktsieg in der Verbandsliga Nord

Nach der erfolgreichen letzten Saison, mit der Meisterschaft in der Bezirksoberliga, startet Schlitz diese Saison das erste Mal in der Vereinsgeschichte in der Verbandsliga. Nach den Abgängen von Simon Gimpel und Christoph Ochs komplettieren die Neuzugänge Donald Rubin und Felix Boll die Mannschaft.

Am 25.09.2016 war es endlich soweit. Die erste Mannschaft der TSG Schlitz begrüßte zum ersten Spiel der neuen Saison den Nachbarn aus Fulda zum Derby in der Dreifelderhalle. Manuel Seel und Anna-Lena Litz fehlten verletzungs- bzw. krankheitsbedingt an diesem Spieltag.

Hoch motiviert und mit großer Vorfreude auf die neue Saison wurde wie gewohnt mit den Doppeln gestartet. Sebastian Litz und Donald Rubin traten im ersten Herrendoppel gegen Farnung/Rickmeyer an. Das neu formierte Doppel zeigt eine starke Leistung und somit ließ der erste Punkt der Vereinsgeschichte in der Verbandsliga nicht lange auf sich warten. Die Beiden setzten sich in zwei Sätzen mit 21:14 und 22:20 durch.

Christine Ehrig und Julia Kosilova lieferten sich im Damendoppel mit ihren Gegnerinnen Richter/Winkler ein ausgeglichenes Match mit engen Ballwechseln und besserem Ausgang für Fulda. Sie unterlagen knapp mit 20:22 und 17:21.

Im zweiten Herrendoppel machten es Felix Boll und Ekrem Richter gegen Senhold/Orhan bis zum Schluss spannend. Nach gewonnenem ersten Satz mussten die Beiden den zweiten Satz leider abgeben. Im entscheidenden dritten Satz behielten sie die Nerven und sicherten mit 21:17, 17:21 und 21:17 den zweiten Punkt des Tages für ihre Mannschaft.

Mit einer 2:1 Führung und dem Gefühl, dass an diesem Tag mehr als nur ein Unentschieden drin war, ging es mit den Einzeln weiter. Donald Rubin zeigte im zweiten Herreneinzel gegen Rickmeyer eine tolle Leistung und setzte sich souverän mit 21:14 und 21:16 durch.

Julia Kosilova trat im Dameneinzel an. Trotz einer starken kämpferischen Leistung sollte es an diesem Tag nicht reichen. Sie musste sich mit 11:21 und 10:21 geschlagen geben.

Sebastian Litz bekam es im ersten Herreneinzel mit Till Senhold zu tun. Er zeigte eine starke Leistung und machte das sehr enge Match bis zum Schluss spannend. Am Ende fehlte zwar nicht viel, aber er musste das Spiel nach drei eng umkämpften Sätzen mit 21:18, 18:21 und 17:21 trotzdem abgeben.

Felix Boll und Christine Ehrig standen das erste Mal gemeinsam im Mixed auf dem Feld. Die beiden harmonierten von Anfang an gut miteinander und hatten ihre Gegner Farnung/Winkler im Griff. Sie sicherten mit 21:15 und 21:16 den vierten Punkt und damit das vorübergehende Unentschieden für die TSG.

Das letzte und damit entscheidende Spiel dieses Tages absolvierte Ekrem Richter im dritten Herreneinzel. Nach einem souveränen ersten Satz ging der zweite Satz nach Fulda. Somit sollte der letzte Satz die Entscheidung bringen. Und es hätte nicht spannender sein können. Am Ende behielt Ekrem die Nerven und ließ seine Mannschaft jubeln. Er holte mit 21:8, 16:21 und 21:19 den entscheidenden fünften Punkt und damit den Tagessieg für den Aufsteiger aus Schlitz. Die Freude über den Derbysieg war bei den Spielern und den zahlreichen Zuschauern in der Halle riesig.

Am kommenden Wochenende steht ein Doppelspieltag mit zwei Heimspielen auf dem Programm. Am 08.10. um 15 Uhr empfängt die Mannschaft die BSG Langgöns/Rechtenbach II, einen Tag später am 09.10. geht es um 10 Uhr weiter gegen den BV Hungen.

Die Zusammenfassung über das Heimspiel auf unserem neuen YouTube Channel findet ihr hier:

https://youtu.be/JapRIo2e7O8

Die Zusammenfassung über das Zweite Herreneinzel mit Donald Rubin gibt es hier:

https://youtu.be/FVP8RKg_swM