Vorletztes Saisonspiel TSG Schlitz 2 gegen Tabellenführer KSV Baunatal 2

Im vorletzten Saisonspiel trat die TSG Schlitz 2 gegen den Tabellenführer KSV Baunatal 2 an.

 

Da in Baunatal nur auf 2 Plätzen gespielt wurde, ging es mit dem ersten Herrendoppel Richter/Wink und dem Damendoppel Kosilova/Wang los. Ekrem Richter und Jörg Wink konnten sich durch die stark spielenden Baunataler nicht durchsetzen (21:11 und 21:19). Jedoch holten Julia Kosilova und Qian Wang mit 23:25 und 14:21 den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1.

 

 

Sein erstes Spiel für die TSG Schlitz 2 bestritt Christoph Lamohr an der Seite von Jürgen Becker im zweiten Herrendoppel. Welches aber sehr knapp mit 22:20 und 24:22 verloren ging. Zeitgleich verlor auch Jörg Wink im 2. Herrendoppel mit 21:16 und 21:13.
 
 
 
Nach dem 3:1 Rückstand konnte Julia Kosilova den Anschlusspunkt zum 3:2 holen  und gewann im Dameneinzel 16:21 und 16:21.
 
 
Das dritte Herreneinzel von Christoph Lamohr ging dann über über drei Sätze in denen er sich jedoch mit 21:07; 19:21 und 21:10 geschlagen geben mußte.
 
 
Während die TSG bereits 4:2 hinten lag konnte sich das Mixed Wng/Becker mit anfänglichen Problemen, in drei Sätzen (21:18; 17:21 und 16:21) knapp den 3. Punkt holen.  
 
 
Das letzte Spiel des Tages war nicht nur das entscheide, sondern auch eines der besten Spiele der gesamten Saison. Welches auch alle Spieler und die mitgereisten Fans in Atem hielt. Den ersten Satz verlor Ekrem Richter mit 22:20, konnte jedoch den zweiten Satz mit 11:21 für sich entscheiden. Der dritte Satz verlief anfänglich auf Augenhöhe wobei sich Eco zum Ende des Spieles einen Vorsprung erarbeitete den er nicht mehr hergab. Und mit 14:21 den 4:4 Ausgleich schaffte.  
 
 
Nach diesem Unentschieden gegen den Tabellenführer steht die TSG Schlitz 2 weiterhin auf dem 3. Platz mit nur 2 Punkten unterschied auf die beiden punktgleichen führenden Mannschaften.
 
Das letzte Spiel der Saison bestreitet die TSG Schlitz 2 zu Hause gegen die FSK Lohfelden, das Spiel beginnt am 20.03.2016 um 10:00 Uhr in der Dreifelderhalle. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.