Nach langer Zeit wieder ein Badminton-Freizeit-Cup in Flieden

Insgesamt 165 Teilnehmer an beiden Spieltagen

Am 28./29. März 2015 fand, anlässlich des 25- jährigen Bestehens der Badminton Abteilung, ein Badminton Freizeitturnier für Freizeit- und Hobbyspieler statt.

Die Jugend trug am 28. März ihr Spiel aus. Der TSV Oberdünzebach, TV Lauterbach, TSG Schlitz waren nur ein paar Vertreter der Vereine. Der Tag begann mit einer Begrüßung und dann fingen die ersten Spiele schon an. Es wurden insgesamt sechs Runden nach dem Schweizer System gespielt. Dies bedeutet man musste zwei Gewinnsätze zu je elf Punkten haben, um zu gewinnen. Weiterhin waren die Teilnehmer in sechs Altersklassen eingeteilt.

 

Neben einer guten Organisation vom TV Flieden, gab es noch ein Gewinnspiel und eine Umfrage zu Spielen in der Zukunft. So kann zum Beispiel Blackminton (Badminton in völliger Dunkelheit mit fluoreszierenden Farben) oder Speedminton eingeführt werden, aber natürlich kann auch alles bleiben, wie es ist. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Trainer war gut gesorgt.

Nach einem anstrengenden Tag gab es sogar Top Platzierungen für Schlitz. Luca Becker hatte in der Altersklasse vier den ersten Platz belegt, während Nina Schmidt den dritten Platz in der Altersklasse fünf erreichte. Aber es ging niemand leer aus, denn alle Teilnehmer erhielten einen Beutel mit Süßigkeiten.

Am nächsten Tag folgte dann das Erwachsenen Doppelturnier. Hier traten fünfundvierzig Paarungen an. Es wurde Mixed, Damendoppel und Herrendoppel gespielt. Sie wurden alle in unterschiedlichen Runden gespielt. Das Damendoppel mit fünf, das Herrendoppel mit sieben und das Mixed mit sechs Runden. Flieden hatte auch am Sonntag alles super auf die Beine gestellt, was viele Teilnehmer bestätigen konnten.

Nach einem langen Ereignis reichen Tag, holte sich Schlitz auch hier wieder Plätze auf dem Treppchen. Im Damendoppel holten sich Waltraud Weber und Sylvia Kraft den dritten Platz. Beim Herrendoppel landeten Thorsten Lau und Thomas Schmidt auf dem zweiten.

Wir hoffen das auch nächstes Jahr wieder ein Spiel stattfindet und die Organisation so super bleibt.