Unentschieden und Sieg an zwei Wochenenden

TSG Schlitz II war am 25.01. in Bad Hersfeld zu Gast und der Spieltag endete mit 4:4 (SG Bad Hersfeld II) . Am dem folgenden Wochenende gewann die Mannschaft souverän zu Hause gegen Sandershausen II mit 8:0.

In Bad Hersfeld traten Ochs und Becker im ersten Herrendoppel an und gewannen das Spiel gegen Kurz/Schimmel mit 21:16 und 21:15. Das zweite Herrendoppel spielten Schellhaas und Decoene, die sich nach drei Sätzen geschlagen geben mussten (21:14, 18:21 und 11:21). Das eingespielte Damenteam Kosilova und Schächtel holte souverän den zweiten Punkt nach zwei Sätzen für die Mannschaft (21:17 und 21:16).

Wie immer spielte Ochs das erste Herreneinzel und machte nach zwei Sätzen den Sieg klar mit jeweils 21:7. Das zweite Herreneinzel konnte Becker für sich entscheiden und holte einen weiteren Punkt für die Schlitzer Mannschaft (21:16 und 21:13). Decoene als Ersatzspieler mit wenige Wettbewerbserfahrung verlor im dritten Herreneinzel mit 11:21 und 6:21. Im Dameneinzel konnte sich Kosilova nicht durchsetzen und verlor ganz knapp das Spiel mit 18:21 und 19:21.

Das gemischte Doppel spielten diesmal Schellhaas und Schächtel, die gegen das eingespielte Team aus Hersfeld nicht ins Spiel fanden und dies mit 8:21 und 4:21 verloren.

Am vergangenen Sonntag empfing die Mannschaft zu Hause TSG 1889 Sandershausen II. Der Spieltag begann mit drei Doppeln. Ochs und Jung gewannen das erste Herrendoppel deutlichen mit 21:8 und 21:6 eben sowie ihre Kollegen Listmann und Becker das zweiten Herrendoppel (21:11 und 21:7). Die Schlitzer Damen Kosilova und Schächtel setzten den Erfolg fort und gewannen das Damendoppel mit 21:9 und 21:14.

Im ersten Herreneinzel gewann Ochs mit klaren 21:6 und 21:7. Listmann konnte ebenfalls das zweite Herreneinzel für sich entscheiden (21:13 und 21:9). Der Neuzugang Rene Brendtke trat zum ersten Mal für Schlitz auf und zeigte eine starke Leistung. Er holte einen weiteren Punkt für die Mannschaft im dritten Herreneinzel (21:8 und 21:14). Im Dameneinzel spielte Schächtel und gewann nach zwei Sätzen mit 21:13 und 21:11.

Kosilova und Becker setzten den Erfolg der Mannschaft weiter fort und gewannen das gemischte Doppel mit 21:12 und 21:10.

Am 22.02. empfängt die Mannschaft in Schlitz TV 1894 Hess. Lichtenau 1 und freut sich auf zahlreiche Unterstützung.