Erfolgreicher Auftakt der Badminton Hobby-Liga

Obwohl die diesjährige Hobbyliga Anfang des Jahres schon durch ein Turnier in Alsfeld eröffnet worden war, begann für die TSG Schlitz am Montag, dem 26.01. die eigentliche Spielsaison durch ein Match gegen den FT 1848 Fulda.

Um 19:30 wurde der gegnerische Verein in der Dreifelderhalle in Schlitz empfangen und die Spielpaarungen wurden bekannt gegeben.

 

Zu den Vorteilen der Hobbyliga gehört, dass die Spielmodi in Absprache mit den Teilnehmern je nach  Aufstellungen der Vereine moduliert werden können.

So wurde während der Begrüßung abgemacht, dass man das vorgesehene Dameneinzel durch ein zweites Mixed ersetzen sollte.

Wie zu erwarten war, trugen sich auf den vier für die Hobbyliga reservierten Feldern spannende Spiele zu. Obwohl nur das erste Herreneinzel durch einen dritten Satz verlängert werden musste,

nahmen die Spiele teilweise soviel Zeit in Anspruch, dass die Befürchtung aufkam, man würde bis zum offiziellen Trainingsende um 21:45 Uhr nicht fertig werden.

Dabei gewann Schlitz fast alle Spiele, -sowohl mit knappen wie auch eindeutigen Ergebnissen.

Das oben genannte Herreneinzel zum Beispiel entschied Thorsten Lau gegen Andreas Erb mit 19:21, 22:20, und 21:11 für sich. Ähnlich spannungsgeladene Sätze konnten während der Mixed Weber/Schäfer (21:19; 21:19) und Richter/Schmidt (25:23; 21:13) verfolgt werden.

Die drei Doppelspiele hingegen endeten mit recht klaren Punktverhältnissen.

Im Gegensatz zu den zwei Herrendoppel Lau/Schäfer und Schmidt/Richter, die als Sieger mit einem deutlichen Punktgefälle vom Platz gingen, gewann das Fuldaer Damendoppel Dorant/Engel gegen das Schlitzer Team Schott/Schmidt.

Nicht zuletzt holten die zwei Herreneinzel, die durch René Brendtke und Werner Möller ausgeführt wurden, im Duell gegen Karsten Dücker bzw. Muharrem Iscan zwei weitere Punkte an Land, wodurch Schlitz für die Hinrunde gegen Fulda einen Endstand von 7:1 verzeichnen konnte.

Wie in der Hobbyrunde üblich,klang der Abend mit einem Imbiss aus.