Schlitzer Hobbymannschaft der Badmintonabteilung kann sich klar gegen den ESV Jahn Treysa durchsetzen

Am 17. November empfing die Hobbymannschaft der Badmintonabteilung der TSG Schlitz den Gast aus Treysa zum letzten Spiel der Hobby-Liga 2014. Das Hinspiel konnten die Schlitze knapp fúr sich entscheiden und diesen Erfolg wollte man natürlich wiederholen.

Nach der Begrüßung der Gäste durch den Mannschaftsführer und dem obligatorischen Foto begannen die Doppel. Hier konnte sich das erste Herrendoppel aus Schlitz Schmidt/Lau mit einer taktisch guten Leistung in drei Sätzen (14:21, 21:11, 21:15) gegen Berg/Ludolph durchsetzen. Leider mussten sich die Damen Schott/Schmidt in ihrem Spiel gegen Tewes/Schüler in zwei Sätzen (17:21, 21:23) geschlagen geben. Das zweite Herrendoppel Höbler/Friske hatte mehr Glück und gewann ihr Spiel gegen die Gäste Schüler/Becker knapp (21:14, 22:20). Es sollte eine Begegnung mit knappen Ergebnissen werden.

Im ersten Herreneinzel musste sich Lau wie schon im Hinspiel Dopmann aus Treysa geschlagen geben (19:21, 18:21). Besonders erfreulich war die starke Leistung von Elisabeth Krömmelbein, die ihr Spiel gegen Tewes klar gewinnen konnte (21:15, 21:14). Ein schönes Beispiel für gelungene Jugendarbeit, wie sich auch an den ansprechenden Leistungen der weiteren jungen Damen aus Schlitz über die ganze Saison zeigte.

Beim Zwischenstand von 3:2 kam nun das Schlitzer Mixed Weber/Reimer zum Einsatz, die sich mit Melchior/Schüler einen wahren Krimi boten. Musste der erste Satz noch mit 22:24 verloren gegeben werden, konnten die nächsten beiden Sätze dank einer starken Leistung gewonnen werden (21:11, 21:16). Diese Spannung sollte aber im zweiten Herreneinzel noch überboten werden. Hier setzte sich Arnold Decone in einem tollen Spiel gegen Berg aus Treysa denkbar knapp mit jeweils 22:20 durch. Das letzte Spiel an diesem Abend bestritt Werner Möller aus Schlitz gegen seinen jungen Gegner Melchior. Und wie sagt man so schön: Werner ist 'ne Bank! Der Gast musste sich mit 15:21 und 11:21 deutlich geschlagen geben.

 

Insgesamt konnte sich die Schlitzer Mannschaft also mit 6:2 gegen die Gäste aus Treysa durchsetzen und damit die guten Leistungen der Saison bestätigen.

Es ist gute Sitte in Schlitz, dass der Gegner mit einem kleinen Imbiss bewirtet wird und so stand man dann noch etwas zusammen, besprach die Spiele und die Erfahrungen der Saison.