Erste Mannschaft muss in der Bezirksoberliga Niederlage gegen Treysa einstecken

Die erste Mannschaft der TSG Schlitz reiste am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Treysa. Nach einer netten Begrüßung ging es wie gewohnt direkt mit den Doppeln los. Das zweite Herrendoppel Carlo Kuhnert / Jörg Wink entschied das erste Spiel des Tages für sich und bezwang die Gegner Schmidt / Eberhardt aus Treysa in zwei Sätzen klar mit 21:12 und 21:18. Unser erstes Herrendoppel Ekrem Richter / Sebastian Litz gewann den ersten Satz mit 21:15 gegen Block / Krosky. Den zweiten Satz mussten sie mit 20:22 leider an ihre Gegner abgeben. Im dritten Satz ging nicht mehr viel und somit mussten sie sich schließlich mit 4:21 geschlagen geben.

Spannend machten es unsere Damen Christine Ehrig und Anna-Lena Litz im Doppel. Die beiden lieferten sich mit ihren Gegnerinnen Schmidt / Pauli ein sehr enges Dreisatzspiel. Letztlich blieben sie aber leider glücklos und verloren mit 18:21 21:18 und 19:21.

Voller Zuversicht ging es mit den Einzeln weiter. Sebastian Litz zeigte eine starke Leistung. Er hatte seinen Gegner Gunnar Krosky das gesamte Spiel über im Griff und entschied die beiden Sätze mit 21:13 und 21:15 klar für sich. Jörg Wink blieb in seinem Einzel leider glücklos und musste sich in einem spannenden Spiel mit 15:21 und 17:21 geschlagen geben.

Auch für Ekrem Richter hat es an diesem Tag nicht gereicht. Angeschlagen durch eine Erkältung verlor er mit 11:21 und 16:21 gegen Matthias Block.

Zu diesem Zeitpunkt stand es 4:2 für die Gastgeber aus Treysa. Somit sollten die letzten beiden Spiele des Tages über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Das Mixed Christine Ehrig / Carlo Kuhnert und Anna Litz im Dameneinzel begannen zeitgleich ihre Matches. Nach leichten Startschwierigkeiten kämpfte sich Anna-Lena zurück und entschied den ersten Satz mit 22:20 für sich. Fast zeitgleich verlor das Mixed den ersten Satz mit 21:14. Carlo Kuhnert und Christine Ehrig mussten sich schließlich im 2. Satz mit 11:21 geschlagen geben. Anna-Lena Litz verlor ebenfalls den 2. Satz mit 12:21. Somit sollte wie schon so oft an diesem Tag der dritte Satz entscheiden. Leider ging der entscheidende Satz ebenfalls mit 14:21 an die Gegnerin aus Treysa. Somit entschied der ESV Jahn Treysa das Spiel mit 6:2 für sich.

Nach der Hinrunde steht die Mannschaft als Aufsteiger nach guten Spielen auf dem 4. Tabellenplatz und freut sich auf die Rückrunde, die im Januar startet.