Knappe Niederlage der 1. Mannschaft gegen BV Kassel / Dörnhagen 2 mit 3:5

Am vergangen Sonntag trat die erste Schlitzer Mannschaft gegen den Tabellenführer BV Kassel/Dörnhagen 2 an.

Trotz krankheitsbedingten Ausfällen konnte die Mannschaft dank der zuverlässigen Ersatzspieler vollständig antreten und ein gutes Spiel zeigen.

Im ersten Herrendoppel spielten in neuer Konstellation Ochs/Richter zusammen gegen Lamsbach/Jaskolla. Leider reichte es nicht für einen Sieg, denn beide Sätze mussten zu 14:21 und 14:21 abgegeben werden.

Im Damendoppel Ehrig/Litz gegen Janas/Lang hätte etwas mehr drin sein können, doch es sollte diesmal nicht sein. Sie mussten beide Sätze mit 17 Punkten an ihre Gegnerinnen abgeben.

Spannend machte es unser zweites Herrendoppel Becker/Wink. Nachdem sie den ersten Satz gegen Baraki/Kurt mit 21:18 holten, ließen sie sich den Zweiten mit 17:21 abnehmen. So ging es in Runde 3, die sie jedoch leider zu 15:21 abgeben mussten.

Nach den verlorenen Doppeln ging es jedoch erfolgreich mit den Einzeln weiter.

Ekrem Richter holte gegen Jens Jaskolla in drei spannenden Sätzen den ersten Punkt für die Mannschaft mit 21:17, 17:21 und 21:15.

Auch im Dameneinzel, welches diesmal Christine Ehrig spielte, ging es nicht unter drei Sätzen aus. Nach dem ihre Gegnerin Stephanie Janas ihr den ersten Satz denkbar knapp mit 21:23 abluxte, kam Christine im Zweiten ins Spiel und holte den 2. und 3. Satz souverän mit 21:12 und 21:14.

Das zweite Herreneinzel spielte diesmal Jörg Wink gegen Enes Kurt. Auch er ließ es sich nicht nehmen, möglichst viel Spaß am Spielen zu finden und in den dritten Satz zu gehen. So konnte er den dritten Punkt mit 21:17, 14:21 und 21:19 für die Schlitzer Mannschaft holen.

Im Mixed konnte unsere neue Zusammenstellung Litz/Becker sich leider gegen die erfahrenen Spieler Lang/Lamsbach trotz gutem Spiel nicht durchsetzen. Mit 14:21 und 11:21 mussten sie den Punkt an die Gegner abgeben.

Leider verlief der Spieltag nicht wie gewünscht verletzungsfrei. Nach dem Christoph Ochs im dritten Herreneinzel gegen Harun Baraki sich den ersten Satz hart erkämpfte, machte ihm das Schicksal einen Strich durch die Rechnung. Verletzungsbedingt musste er das Spiel aufgeben. Schade, er hätte bestimmt das Spiel geholt.

Trotzallem war es wieder ein schöner Spieltag, gemeinsam mit den treuen Fans und spannenden Spielen.