Die TSG kann sich gegen den ESV Jahn Treysa mit einem knappen 5:3 durchsetzen

Gleich beim Einspielen war klar:  das wird eine schweißtreibende Angelegenheit. In der Sporthalle des ESV Jahn Treysa war es hell und warm, sehr warm…

Nach der Begrüßung und dem obligatorischen Mannschaftsfoto ging es dann los. Dabei wurde das erste Herrendoppel entgegen der vorherrschenden Temperaturen kalt erwischt. Schäfer/Lau hatten gegen Dopmann/Ludolph keine Chance und mussten sich mit 10:21 und 11:21 klar geschlagen geben. Das zweite Herrendoppel mit Schmidt/Reimer konnte sich hingegen gegen Leytmann/Birk mit 21:10 und 21:15 durchsetzen. Im ersten Herreneinzel unterlag Lau dem clever aufspielenden Dopmann deutlich (10:21 und 16:21), während das zweite Herreneinzel von Schmidt gegen Melchior sehr deutlich mit 21:3 und 21:6 für Schlitz entschieden werden konnte. Ein schönes und spannendes Spiel lieferten sich Möller und Birk (Treysa) im dritten Herreneinzel. Hier konnte sich Möller nach drei Sätzen mit 16:21, 21:10 und 21:11 durchsetzen. Es stand also zwischenzeitlich 3:2 für Schlitz und die anschließenden Damendoppel/Mixed mussten die Entscheidung bringen (es wurde kein Dameneinzel gespielt).

 

 

Das Damendoppel konnten die Schlitzer Will/Weber klar mit 21:10 und 21:11 gegen Bachmann/Schüler für sich entscheiden. In den nun folgenden zwei Mixed mussten sich Weber/Reimer gegen Bachmann/Ludoph aus Treysa zwar mit 14:21 und 17:21 geschlagen geben, dafür konnten Will/Schäfer gegen Schüler/Melchior mit 21:9 und 21:18 gewinnen.

Insgesamt konnte sich Schlitz mit 5:3 Punkten und 10:7 Sätzen gegen eine gut aufspielende Heimmannschaft durchsetzen.

Mit dem Spiel gegen Treysa ist die Hinrunde abgeschlossen und Schlitz führt mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage die Tabelle an!

Die Gäste aus Schlitz wurden mit belegten Brötchen und Getränken bewirtet. Zum Schluss konnte Treysa dann noch mit einem echten Highlight aufwarten: kalten Duschen… richtig kalten Duschen…