Hervorragendes 6:2 gegen KSV Baunatal 2

Am vergangenen Wochenende  trat die erste Mannschaft gegen KSV Baunatal 2 an. Durch die problemlose Anreise war man schon früh da und es blieb noch etwas Zeit zum wach werden, was nicht immer Sonntags Morgen so einfach ist.

Nach der Spielerbegrüßung und Verkündung der Spielpaarungen ging es auch schon pünktlich um 10 Uhr los. Mit den Damen in der Mitte starteten unsere Doppel auf drei Feldern.

Unsere Herren hatten kaum den ersten Satz beendet, da holte unser Damendoppel Ehrig/Kosilova schon den ersten Punkt. Mit viel Druck und schnellen Bällen siegten sie mit 21:6 und 21:4 über ihre Gegner Ebel/Höniges.

Bei den Herren wurden keine Nerven geschont. Von Anfang an gab es ein Kopf an Kopf Rennen um die Punkte. So wie unser erstes Herrendoppel Gimpel/Kuhnert gegen Schröder/Stange am Ende Glück bei ihren Sätzen hatte und mit 21:19 und 21:18 siegte, setzte unser zweites Herrendoppel Litz/Richter gegen Al-Maboren/Graf noch eins drauf. Das Spiel war nichts für schwache Nerven. So hielt man kaum die Anspannung im zweiten Satz aus, als unsere Herren mit Verlängerung sich in den Dritten spielten. Trotz Matchball sollte es diesmal jedoch nicht klappen. Der Ball auf der Netzkante entschied sich unglücklicher Weise für die falsche Seite. So musste das Spiel in drei spannenden Sätzen mit 19:21, 23:21 und 20:22 abgegeben werden.

Ebenfalls in einem Dreisatzspiel zeigte Simon Gimpel im ersten Herreneinzel gegen Marc Schröder sein Können. Den ersten Satz hat er etwas verschlafen, dafür aber dann die beiden anderen deutlich für sich entschieden mit 18:21, 21:12 und 21:11.

Einstellig mit 21:09 und 21:08 jagte Sebastian Litz seinen Gegner Max Rothenburger im dritten Herreneinzel vom Feld.

Auch Julia Kosilova zeigte trotz anfänglicher Bedenken vor dem Spiel eine super Leistung und holte den Punkt gegen Verena Höniges mit 21:11 und 21:18.

Nicht so gut lief es diesmal bei Ekrem Richter. Vielleicht lag es am Ersatzschläger, da ihm sein Schläger im Herrendoppel kaputt ging, oder vielleicht sollte es diesmal einfach nicht sein. In zwei Sätzen gab er sein Spiel an seinen Gegner Volker Graf mit 13:21 und 15:21 ab.

Zu guter Letzt konnte unser eingespieltes Mixed Ehrig/Kuhnert gegen Ebel/Stange ihr Spiel mit 21:16 und 21:14 holen.

Vielen Dank auch an unsere treuen Zuschauer und Fotografen Lächelnd