TSG Schlitz II in Doppelspieltagen

Am Samstag, dem 25.01. siegte die zweite Mannschaft kampflos gegen Röhrenfurth, weil die Gastmannschaft nicht angetreten war und sich komplett aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hat. Das war die zweite Mannschaft, die sich in dieser Saison zurückgezogen hat. Somit wurde der Punkt abgezogen, den TSG Schlitz II für das Unentschieden in der Hinrunde bekommen hatte. Es hat außerdem noch weitere Auswirkungen auf die kommende Saison.

  • Besprechung
  • Christopher Ochs
  • Damendoppel
  • Erstes Herrendoppel
  • Georg Listmann

Im Schnee und Kälte fuhren sieben Spieler am Sonntagvormittag aus Schlitz nach Schwebda. Gegen den Gastgeber TV Schwebda 1912 1 ging es in der Hinrunde unentschieden aus. Diesmal musste die Schlitzer Mannschaft sich geschlagen geben und verlor mit 2:6.

Der Spieltag begann mit zwei Doppeln. Michael Schellhaas und George Listmann traten im zweiten Herrendoppel an. Sie verloren knapp den ersten Satz gegen Alexander Göke und Mario Siegel mit 20:22. Im zweiten Satz konnten sie sich nicht durchsetzen und das Spiel endete für die Gegner (10:21). Waltraud Weber und Qian Neumann-Wang traten im Damendoppel an und verloren den ersten Satz mit 09:21. Ihnen gelang aber im zweiten Satz der Ausgleich mit 24:22. Der dritte Satz war spannend und endete für die Schlitzer Damen (21:19). Ein erfreulicher Sieg zum Beginn der Rückrunde. Das erste Herreneinzel spielten Christoph Ochs und Lars Jung, die das Spiel in zwei Sätzen für sich entscheiden konnten. Der erste Satz endete für die Herren aus Schlitz mit 21:17, aber der Kampf im zweiten Satz war heiß und ging bis 30 Punkte (30:29). Somit holte TSG Schlitz II den zweiten Punkt an dem Spieltag.

Das erste Herreneinzel spielte Christoph Ochs. Gegen den erfahrenen und abwehrstarken Spieler Markus Siegel konnte Christoph Ochs seine Stärke nicht zeigen und verlor seit Langem das erste Einzel mit 14:21 und 27:29. George Listmann zog den Kürzeren und verlor ebenfalls das zweite Herreneinzel gegen David Rathgeber mit 11:21 und 16:21. Auch im dritten Herreneinzel konnte Lars Jung sich nicht durchsetzen. Zuerst gewann er den ersten Satz (21:18), dann musste er den zweiten Satz abgeben und der dritte Satz endete knapp für den Gegner Mario Siegel. Qian Neumann-Wang steckt weiterhin einem Tief und verlor das Dameneinzel (10:21 und 17:21). Das gemischte Doppel spielten Waltraud Weber und Michael Schellhaas. Sie verloren gegen das eingespielte Team des Gastgebers mit 13:21 und 11:21. Olaf Richter konnte verletzungsbedingt nicht mitspielen, ist aber trotzdem mitgefahren und hat die Mannschaft kräftig unterstützt.

Das nächste Spiel für die zweite Mannschaft ist am 08.02. in Neuhof. Dort wartet eine der stärksten Mannschaft auf die Schlitzer.