6:2 Sieg und damit erfolgreiche Revanche gegen Vellmar 2 nach verlorenem Hinrundenspiel

Warm gespielt vom Vortag ging es am Sonntag nach Vellmar. Das Aufstehen viel den meisten schwer. Auch wenn für Simon zwei Stunden Schlaf erstaunlicher Weise reichten um seine Punkte zu holen, war man nach Spielende geschafft vom Badminton-reichen Wochenende. Die lange Anreise wurde ein wenig erschwert durch die plötzlich über Nacht einkehrende winterliche Landschaft. Doch alle kamen wollbesonnen in der Halle an und nach kurzer Stärkung beim Bäcker konnte es auch schon losgehen.

Zwar war man hochmotiviert zu gewinnen, aber eine gewisse Unsicherheit aus der Hinrunde schwebte noch mit. Bei der letzten Begegnung fehlte unser an 1 gesetzter Mann und das Spiel musste leider 3:5 abgeben werden. Doch diesmal lag der Erfolg auf unserer Seite!

Mit drei Spitzen-Doppeln gaben unsere Spieler gleich zu Beginn die Richtung an. In der Hinrunde brauchten unsere Herren noch drei Sätze zum gewinnen, jetzt reichten Zwei völlig aus.

Im ersten Herreneinzel trat Gimpel/Kuhnert gegen Figge/Mosenhauer an. Sie ließen ihren Gegnern insgesamt nur 27 Punkte und holten den Punkt mit 21:16 und 21:11. Auch im zweiten Herrendoppel Litz/Richter lief es bestens. Sie fegten Ihre Gegner Fleck/Seilkopf mit 21:15 in beiden Sätzen vom Feld.

Überraschend lief es bei den Damen. Damit dass unser Damendoppel Ehrig/Kosilova gegen Hirdes/Raabe den ersten Satz holte, rechneten vermutlich selbst die  Gegner nicht. Im zweiten Satz wurden die Gegner dann aber wach und man ging in die dritte Runde. Aber auch hier behielten unsere Damen die Nerven und gewannen den dritten Satz und damit einen sehr wichtigen Punkt für den Sieg (21:17,17:21,21:17).

Die ersten drei Punkte waren geschafft.

Den nächsten Punkt holte Sebastian Litz gegen Henning Seilkopf im dritten Herreneinzel. Klar und deutlich holte er beide Sätze mit 21:10 und 21:12.

Während die anderen beiden Herreneinzel und das Mixed im fortgeschrittenen Gange waren, kam es dann zum Siegespunkt im zweiten Herreneinzel. Bevor sich Ekrem Richter den Sieg verdienen konnte, verletzte sich leider sein Gegner Torben Fleck und musste das Spiel aufgeben. Es wäre sicherlich ein spannendes Match zwischen den beiden geworden.

Um den Sieg aber auch ohne Punkte durch Verletzung des Gegners zu festigen, holte Simon Gimpel in einem spannenden Dreisatzspiel gegen seinen Gegner Rainer Figge den 6. Punkt. Zurückliegend und mit verlorenem ersten Satz kam er Gott sei Dank nicht zu spät ins Spiel und gewann knapp und spannend mit 15:21, 21:14 und 21:19.

Im Dameneinzel zeigte Julia Kosilova ihr Können und machte es ihrer Gegnerin Selma Hirdes ganz schön schwer. Sie hatte keine Punkte zu verschenken und holte trotz der starken Gegnerin in jedem Satz 17 Punkte.

Unser Mixed Ehrig/Kuhnert kam diesmal nicht so gut ins Fahrt. Anfangs sah es mit dem ersten gewonnen Satz mit 21:16 ganz gut aus, aber dann wollte nichts mehr so richtig klappen. Knapp musste erst der zweite Satz mit 19:21 und dann auch der Dritte ebenfalls mit 19:21 abgegeben werden.

Nach diesem erfolgreichem Rückrundenstart sieht die Mannschaft optimistisch nach vorne und freut sich auf ihr nächsten Spiel am 09.02.2014 in Baunatal. Daumen gedrückt kann ab 10 Uhr werden. Ansonsten freuen wir uns natürlich über jede Unterstützung!

  • IMG_4073
  • IMG_4075
  • IMG_4076
  • IMG_4077
  • IMG_4080