Unentschieden mit 4:4 gegen ESV Jahn 1871 Treysa 1

Am vergangen Sonntag kämpfte sich die 1. Schlitzer Mannschaft auf den derzeitigen zweiten Platz in der A-Klasse vor. Auch wenn es nicht zum Sieg gereicht hat, so ging der Spieltag mit einem fairen 4:4 zu Ende.

Trotz der schön anzuschauenden Spiele konnte diesmal kein Dreisatzspiel für sich entschieden werden. Bei beiden Herrendoppeln sowie im ersten Herreneinzel holte sich jeweils die gegnerische Mannschaft den Punkt.

 


Das erste Herrendoppel Litz/Richter gegen Block/Krosky war im ersten Satz sehr ausgeglichen und ging nur ganz knapp in der Verlängerung mit 22:24 an die Gegner. Motiviert sich den Punkt zu holen, gingen unsere Herren anschließend in den zweiten Satz und gewannen deutlich mit 21:11.  Doch in dem darauf folgenden 3. Satz rissen die Gegner das Ruder zu ihren Gunsten herum und gewannen mit 14:21.

Im 2. Herrendoppel Kuhnert/Ochs gegen Eberhardt/Schier-Zulauf ging es zunächst anders als beim 1. Herrendoppel aus. Den ersten Satz holten sich unsere Spieler mit 21:18, gaben den Zweiten aber mit 21:23 ab. Der zweite Satz war bis zum letzten Punkt extrem spannend. Trotz Matchball für die Gegner konnte unser Doppel noch einmal aufholen und das Spiel in die Verlängerung bringen. Doch leider war das Glück nicht auf unserer Seite und das Spiel musste dann im dritten Satz mit 15:21 abgegeben werden.

Besser lief es diesmal bei den Damen. Alle Damenpunkte konnten heute für die Mannschaft verbucht werden. Los ging es schon im Damendoppel Ehrig/Litz, die ihre Gegner Altmann/Wagner unter Druck setzten und keine Chance zum Punkten verschenkten. Deutlich mit 21:12 und 21:10 holten sie den Punkt für Schlitz.

Weiter zeigte Anna-Lena Litz gegen Ellen Wagner im Dameneinzel ihr Können und gewann in einem starken Spiel mit 21:9 und 21:15.

Im zweiten Herreneinzel konnte Sebastian Litz gegen seinen starken Gegner Matthias Block leider nicht siegen. Zwar ging der erste Satz sehr knapp mit 18:21 für den Gegner aus, doch war leider auch im zweiten Satz mit 13:21 nicht mehr drin.  

Beim dritten Herreneinzel machte es Christoph Ochs gegen Christian Schier-Zulauf am Ende noch mal besonders spannend, holte aber beide Sätze mit 21:16 und 21:19.

Nicht ganz schmerzfrei verlief das erste Herreneinzel bei Ekrem Richter und Gunnar Krosky. Beide Spieler hatten sich nichts zu schenken und kämpften verbissen bis zum Schluss. Doch leider holte sich den entscheidenden dritten Satz Gunnar Krosky und damit den Punkt für Treysa.

Mixed spielten diesmal Ehrig/Kuhnert gegen Altmann/Eberhardt. Auch wenn der erste Satz punktemäßig knapp wirkt, waren unsere Spieler ihren Gegnern klar spielerisch überlegen und gewannen mit 21:17 und 21:10.

Der Vorteil bei einem Unentschieden ist, dass es dabei keinen Verlierer gibt. Zusammen mit beiden Mannschaften und Zuschauern wurde anschließend noch bei lockerer Atmosphäre geplaudert, sowie natürlich Daumen für die zweite Mannschaft gedrückt.

Nun geht es erst einmal in die kurze Herbstferienpause und anschließend am Samstag, den 09.11.2013 zum Auswärtsspiel in Kassel zum Verein 1. BC Kassel 4.