Spieler zeigten sich in Bestform Erstes Heimspiel der Schlitzer Badminton-Mannschaft SCHLITZ

Wer hätte an diesem Sonntag gedacht, dass das erste Heimspiel unserer Schlitzer Badminton-Mannschaft TSG Schlitz so klar ausgeht.
Alle Spieler zeigten sich in ihrer besten Form und boten ihren Fans was sie können. Damit holten sie ein hervorragendes 8:0 gegen die Mannschaft TSG Sandershausen I. Bereits vor Spielbegin waren zahlreiche Zuschauer gekommen, um die Mannschaft tatkräftig zu unterstützen. Kurz nach dem Auftakt mit den Doppeln konnten schon die ersten 3 Punkte für Schlitz entschieden werden. Das Damendoppel Grosch/Weber gegen Bittner/Weidemann (21:16, 21:19) und die beiden Herrendoppel Wink/Richter gegen Sanden/Ballmann (21:19,21:08) sowie Kuhnert/Litz gegen Rueger/Westermann (21:9,21:15) konnten jeweils alle in zwei Sätzen für Schlitz entschieden werden. Weiter ging es mit den Herreneinzeln. Im ersten Herreneinzel traf Erkem Richter auf Arno Ehle. In einem schönen Spiel gewann er mit einem deutlichen zweiten Satz zu 21:18 und 21:8. Auch bei den Frauen riss die Erfolgssträhne nicht ab. Im Dameneinzel steigerte Valentina Schächtel noch etwas die Spannung mit einem dritten Satz bei den Zuschauern. Sie brachte ihre Gegnerin Gitta Weidemann ganz schön aus der Puste und gewann mit 21:11, 11:21 und 15:21. Im zweiten Herreneinzel zeigte Carlo Kuhnert ein spannendes Spiel und brachte einen weiteren Punkt mit 21:9, 21:15 gegen Sascha Weustermann nach Hause. Das dritte Herreneinzel bestritt Simon Gimpel klar gegen Mike Rueger mit einem 21:15 und 21:9. Um die Sache rund zu machen, ließen sich das Mix Schächtel/Wink auch den Sieg gegen Bittner/Sanden nicht nehmen. Sie zeigten zum Abschluss nochmal ein spannendes punktknappes Spiel mit 22:20 und 21:19. Auch wenn der Auftakt der Saison am vorhergehenden Sonntag in Hersfeld nicht unter einem guten Stern stand und durch schwere Verletzung und knappe Spiele geprägt war, hätte es diesen Sonntag nicht besser laufen können. Es war eine tolle Stimmung und ein herzliches Miteinander. Um die Spieler und auch die Zuschauer mit der nötigen Energie zum Anfeuern zu versorgen, war für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt. Somit ging ein rundum gelungener, fairer und verletzungsfreier Spieltag zu Ende. Wir hoffen, dass beim nächsten Heimspiel gegen BC Kassel 3 am 2.10. um 10.30 Uhr die Dreifelderhalle erneut so gut besucht ist und zahlreiche Zuschauer uns anfeuern. fri