TSG Schlitz II zu Gast in Sandershausen

Während die erste Mannschaft der TSG Schlitz bereits vor Ende der Saison ihren Aufstieg feiern kann, muss die zweite Mannschaft eine bittere 6:2- Niederlage gegen Sandershausen einstecken.

Am Sonntag dem 24.02.2013 reisten zwei Damen und fünf Herren der TSG Schlitz II nach Sandershausen. Trotz ungeräumter Autobahn und langen Anreiseweges kam die Mannschaft pünktlich an und der Spieltag begann mit drei Doppeln.

Christoph Ochs und Michael Schellhaas spielten das erste Herrendoppel. Sie verloren gegen die starken Spieler aus Sandershausen im ersten Satz knapp mit 23:25 und im zweiten Satz mit 15:21. Lars Jung und Thomas Schmidt traten im zweiten Herrendoppel an und zogen den Kürzeren (16:21 und 17:21).

Qian Wang und Waldtraud Weber im Damendoppel verloren zunächst den ersten Satz knapp mit 24:26, konnten aber den zweiten Satz für sich entscheiden mit 21:14. Die Schlitzer Damen waren nicht in ihrer besten Form und verloren den dritten Satz mit 14:21.

Den ersten Punkt für Schlitz holte Christoph Ochs im Herreneinzel. Er traf diesmal einen starken Gegner und die beiden Herren sorgten für ein spannendes Spiel und häufigen Applaus. Im ersten Satz (17:21) unterlag Christoph Ochs, dann gelang ihm der Ausgleich im zweiten Satz mit 21:16. Der Erfolg folgte im dritten Satz, er gewann verdient das Spiel mit (21:19). Lars Jung trat für Schlitz im zweiten Herreneinzel an. Er verlor das Spiel im zwei Sätzen mit 16:21 und 6:21. Michael Schellhaas musste im dritten Herreneinzel nach dem ersten knappen Satz eine Niederlage einstecken (19:21 und 9:21). Qian Wang sicherte den zweiten Punkt im Dameneinzel für Schlitz. Im ersten Satz verlor sie mit 24:26, schaffte aber im zweiten Satz den Ausgleich mit klaren 21:8. Der dritte Satz endete für die Schlitzer Dame 21:16.

 

Das gemischte Doppel spielten Waltraud Weber und Olaf Richter. Das eingespielte Team fand gegen die erfahrenen Gegner nicht ins Spiel. Sie verloren mit 18:21 und 5:21.

Es war kein guter Tag für die TSG Schlitz II, die weiterhin um den Klassenerhalt zittern muss, obwohl sie trotz der Niederlage nicht auf einem Abstiegsplatz steht. Die Mannschaft hofft auf ein gutes Ergebnis am kommenden Sonntag gegen TSV 1850/09 Korbach 2, den aktuellen Tabellendritten.