1. Mannschaft startet erfolgreich mit 7:1 gegen Bad Hersfeld 2

Es hätte vergangenen Sonntag für die erste Mannschaft nicht besser laufen können. Schon mit Sonnenschein im Gepäck ging es morgens nach Bad Hersfeld zum ersten Serienspiel.

Herzlichst begrüßt von den Gegnern machte man sich auf den Spielfeldern warm für die kommenden Spiele.

Los ging es wie immer mit den Doppeln. Auf zwei Feldern traten unsere vier Männer im ersten Herrendoppel Gimpel/Kuhnert gegen Dittmann/Kurz mit 21:13 und 21:11 und im zweiten Herrendoppel Litz/Richter gegen Veszpremi/Zehnder mit 21:12 und 21:14 an. Sie holten die ersten zwei Punkte für unsere Mannschaft.

Einen weiteren klaren Sieg konnten auch die Damen Ehrig/Weber gegen das Doppel Herdmann/Kurz mit 21:14 und 21:12 für sich verbuchen.

Bei angenehmer Atmosphäre ging es anschließend weiter mit den Einzeln.

Ganz knapp machte es Sebastian Litz im dritten Herreneinzel gegen Kevin Sailer. Mit 21:19 und 21:17 holte er sich schließlich den Punkt.

Im ersten Herreneinzel war Simon Gimpel deutlich überlegen und siegte mit einem klaren 21:9 und 21:5 gegen Dirk Dittmann.

Im zweiten Herreneinzel trat Ekrem Richter gegen Laszlo Veszpremi an und holte sich den Punkt in zwei Sätzen mit 21:15 und 21:16.

Bei den Damen spielte Christine Ehrig das Einzel und gewann in zwei Sätzen gegen Bettina Kurz mit 21:15 und 21:11.

Spannend wurde es dann noch einmal zum Schluss, als unser Mixed Weber/Kuhnert gegen Herdmann/Kurz  versuchte den abschließenden Punkt zu holen. Doch es wurde ihnen nicht leicht gemacht. Nach verlorenem ersten Satz mit 16:21 mussten sie ganz knapp den Zweiten mit 19:21 an die Gegner abgeben.

Es war ein sehr schöner Spieltag, auch unabhängig vom Sieg. Die Bad Hersfelder Mannschaft sorgte hervorragend für den kleinen Hunger für zwischendurch.  Anschließend hängte man zusätzlich auch noch ein paar Freundschaftspiele an und unterhielt sich in netter Runde während man den ersten Spieltag gemütlich ausklingen lies.

Einen großen Dank auch an unsere treuen Fans die wieder mit dabei waren.