Schlitzer Spieler zeigten jede Menge Spielfreude

Badminton: TSG Schlitz 1 gegen KSV Baunatal 2 (1:7)

SCHLITZ Nach langer Pause war es am Sonntag endlich wieder soweit. Die Schlitzer Mannschaft versammelte sich nach einem langen Anreiseweg in Baunatal vor der Halle. Wohl wissend, dass der Gegner sehr stark sein wird und dass es ein schwieriges Spiel werden würde, traten die Schlitzer am Sonntag mit jeder Menge Spielfreude gegen den momentan zweitplatzierten KSV Baunatal 2 an. Bis auf das 2. Herrendoppel Kuhnert/Ochs gegen Graf/Stange mit 21:15, 11:21 und 17:21 gingen alle Spiele in zwei Sätzen aus. Im 1. Herrendoppel trat Litz/Richter gegen Leyhe/Schröder mit 15:21 und 11:21 an. Fast punktähnlich spielte das Damendoppel Otterbein/Weber gegen Raich/Struck auf dem Nachbarfeld zu 13:21 und 15:21. Im 3. Herreneinzel holte Simon Gimpel den Ehrenpunkt und gewann gegen seinen Konkurrenten Max Rothenburger mit 21:15 und 21:15.
In den beiden anderen Herreneinzeln ging es leider relativ knapp für den Gegner aus. Vielleicht hätte hier der eine oder andere Punkt noch geholt werden können. Doch trotz knappe Sätze gaben Ekrem Richter gegen Marc Schröder (17:21;19:21) und Carlo Kuhnert gegen Volker Graf (23:25;14:21) ihre Einzel ab. Im Dameneinzel trat Valentina Schächtel gegen Melanie Raich an. Noch etwas geschwächt von einer vorhergehenden Grippe spielte sie ihr Spiel zu 4:21 und 11:21. Im Mixed spielten Otterbein/Ochs gegen Struck/Stange gut mit. Die beiden Sätze gingen zu 16:21 und 11:21 aus. Auch wenn nicht so viele Punkte mit nach Hause geholt werden konnten, gab es trotzdem Grund zum Feiern und Kuchen essen, den Christopher Ochs anlässlich seines Geburtstags mitgebracht hatte.
Gewonnen wurde trotzdem, auch wenn diesmal mehr an Erfahrung. Das nächste Heimspiel findet schon am morgigen Sonntag, dem 20. November, in der Drei-Felder-Halle Schlitz gegen TUS Fritzlar 1 statt. Spielbeginn ist 10.30 Uhr. Wir freuen uns auf jeden Besucher! fri