Yonex-German-Open in Duisburg

Schlitzerland-Badmintonspieler

"Yonex-German- Open" besucht    06.10.1999

Schlitz.
Wie rasant und spektakulär das Profibadminton ist, konnte man in der Zeit vom 6. bis 10. Oktober in Duisburg in der Rhein-Ruhr-Halle bewundern.

 

  Es wurde auf 3 Feldern gespielt


Die Badmintonabteilung der TSG Slitisa Schlitz veranstaltete am 9. Oktober eine Fahrt zu den Semifinalspielen der German-Open. Die lange Anfahrt wurde dadurch entschädigt, dass man absolutes Weltklasse-Badminton geboten bekam. Es hatten sich 260 Teilnehmer aus 24 Nationen zu diesem Turnier gemeldet. Darunter zahlreiche Top-Ten-Spieler aus Asien und Skandinavien. Die Topspieler aus den asiatischen Ländern genießen in Südostasien eine Popularität wie hierzulande Topsportler wie Lothar Matthäus oder Boris Becker. Leider waren bei den Semifinalspielen keine deutschen Spieler mehr vertreten, was aber der Stimmung und Begeisterung des Publikums keinen Abbruch tat. Gespielt wurde bei diesem Turnier ausschließlich mit Naturfederbällen. Pro Match gingen zwölf bis vierundzwanzig Bälle kaputt. Im gesamten Turnierverlauf macht das eine Zahl von mindestens 8.000 Federbällen. Diese Bälle wurden den Bedingungen der Halle angepasst und extra für dieses Turnier hergestellt. Nachdem die Halbfinale der fünf Disziplinen beendet waren, traten wir mit dem festen Vorsatz nächstes Jahr wiederzukehren,Heimreise an.  

        
Wer schönes Badminton im Hobbyspielerbereich sehen oder spielen will, kann dieses am 31. Oktober als Zuschauer oder Spieler tun. Denn nach dem großen Erfolg des letzten Jahres richtet die Badmintonabteilung der TSG Slitisa Schlitz an diesem Tag nun zum fünften Mal ein Turnier für Hobby- und Freizeitspieler in der Dreifelderhalle aus.
Nähere Informationen bei Claus Friske Schlitz, Telefon (06642) 1464 oder Waltraud Weber, Schlitz, Telefon (06642) 919090.

                          Während des Turniers - hier die Japaner. 
 

    Die Fahrtteilnehmer der Badmintonabteilung.