2.Mitternachtsturnier in Hungen

Zweites Mitternachtsturnier      18.12.1999

Hungen/Schlitz (wr).
Auch dieses Jahr fand im Sportpark Hungen wieder ein Badminton-Doppel-Mitternachtsturnier statt.
Gerade diese etwas außergewöhnlichen Veranstaltungen locken immer wieder einige wagemutige Schlitzer Akteure, um sich mit Gleichgesinnten zu messen. 78 angetretene Spieler begannen um 22.00 Uhr mit dem Marathon-Spielbetrieb auf vier Feldern, der sich bis um 7.00 Uhr hinzog.
Nach einem modifizierten Schweizer Spielmodus (es zählen nur die Punktdifferenz und nicht die Siege) gab es nach jeder Runde eine neue Rangliste.


Der neue Gegner stand immer einen Platz über oder unter der eigenen Platzierung. So kristallisierte sich in sechs Runden langsam die wirkliche Spielstärke heraus. Zu erwähnen ist noch, dass keine Unterschiede zwischen Mannschaftsspielern und Hobby-Spielern gemacht wurden. Dies führte zu interessanten Auseinandersetzungen für unsere Freizeitsportler.
Zu fortgeschrittener Stunde waren sich die Spieler gar nicht mehr so sicher, ob nun die Nacht oder die Gegenüber der schwierigere Gegner waren. Die Konzentration wich stetig der Müdigkeit und man musste sich schon was einfallen lassen, um auf dem Platz wieder topfit zu sein. Auch wegen der guten Verpflegung durch den Veranstalter.
Hervorzuheben sind wie immer die hervorragenden Leistungen unserer Damen Maria Zucol und Anette Schmidt für ihren zweiten Platz. Sie dominierten ihre Gruppe bis auf ein Doppel, welches in der Bezirksklasse spielt.
Es hat allen wieder riesigen Spaß gemacht und wird zur Nachahmung dringendst empfohlen (auch für andere Sportarten).         Wolfgang Bengtsson und Andreas Hahn.



Anette Schmidt und Maria Zucol, immer wieder erfolgreich im Damendoppel.


Es spielten: Damen (von acht Teams): 2. Maria Zucol, Anette Schmidt; Herren (von 30 Teams): 9. Frank Schäfer, Olaf Richter, 10. Thomas Landgraf, Winfried Reimer, 18. Andreas Hahn, Wolfgang Bengtsson.